P&S Projekt: Bau eines drahtlosen Infrarot-Kopfhörers

In diesem P&S geht es um den Aufbau und die Funktionsweise eines optischen Infrarot-Audioübertragungssystems. Wir machen uns dazu mit wichtigen Labor- und Messgeräten (Oszilloskop, Spektrumanalyser) und Messmethoden (Frequenzgang aufnehmen, S/N-Verhältnis, nichtlineare Störungen) vertraut. Der Einfluss der Modulation zur Unterdrückung von Störungen wird in Experimenten untersucht.

Die Studierenden bauen für sich je einen Infrarot-Sender und -Empfänger. Beim Zusammenbau sammeln wir praktische Erfahrungen mit dem Löten von konventionellen und SMD-Bauteilen. Die fertigen Schaltungen werden in Betrieb genommen, abgeglichen und ausgemessen und können am Ende mit nach Hause genommen werden.

Voraussetzungen:  keine 
Kreditpunkte: 
Betreuung:  Michael Lerjen
Professor:  Prof. Dr. Helmut Bölcskei




Organisation

Das Praktikum wird im Herbstsemester an fünf Nachmittagen jeweils montags von 13:15 bis 17:00 im Raum ETZ C96 durchgeführt.
Das Projekt dauert ein halbes Semester. Plätze werden sowohl in der ersten wie auch in der zweiten Semesterhälfte angeboten. Die Gruppe kann bei der Anmeldung ausgewählt werden. Absenzen werden nur in begründeten Ausnahmefällen erlaubt.

Gruppen A (1-4)Gruppen B (5-8)
4. Oktober15. November
11. Oktober22. November
18. Oktober29. November
25. Oktober6. Dezember
1. November13. Dezember


Materialien für die Vorbereitung

Die Versuchsbeschreibung kann hier heruntergeladen werden.

Wichtig: Es wird erwartet, dass die Kapitel 1 bis 3 des Skripts vor dem ersten Versuchsnachmittag bearbeitet werden.

Bei Fragen könnt ihr euch an Michael Lerjen wenden.